Er bekam 98,1 Prozent der Stimmen. Mnich sitzt seit dem Jahr 2008 für die Linken im Kreistag Oberspreewald-Lausitz und in der Stadtverordnetenversammlung seines Heimatortes.

Der gelernte Steuerfachanwalt hat sich nach Einschätzung des Kreisvorsitzenden von Elbe-Elster, Joachim Pfützner, auf der Gesamtmitgliederkonferenz als ein sachverständiger und engagierter Bewerber erwiesen, der "die Sorgen der Leute vor Ort genau kennt". Mnich selbst sagte: "Wir müssen in den nächsten Jahren mit einer Zunahme der sozialen Spannungen rechnen. Deshalb solidarisieren wir uns mit allen Menschen, die Ausgrenzung erfahren und an den Rand der Gesellschaft gedrängt werden". Mit seiner Arbeit als Bundestagsabgeordneter der Linken, so Mnich weiter, wolle er mithelfen, "dass menschlich ungerechte und volkswirtschaftlich unsinnige Gesetze wie die Hartz IV-Regelungen in die Mülltonne wandern".