Die Polizei rechnet nicht damit, dass Jenisa noch lebt. Gegen einen 36-Jährigen wurde am Dienstag Haftbefehl erlassen. Er schweige weiter zu den Vorwürfen, so Oberstaatsanwalt Thomas Klinge. Der Familie des Mädchens sei psychologische Hilfe angeboten worden. (dpa/jt)