Ein 150 Meter langer Streckenabschnitt zwischen den Spreebrücken am Ortseingang von Neuhausen hatte für die Suche nach Weltkriegsmunition aufgerissen werden müssen. Die Suche war notwendig geworden, nachdem im Dezember mehrere Sprengkörper explodiert waren.

Nachdem die Reste der aufgebrochenen Fahrbahn beseitigt sind, sollen der Unterbau der Straße erneuert, Schotter eingebaut und eine neue Asphaltdecke aufgebracht werden. Der Landesbetrieb Straßenwesen als Träger der Baulast rechnet damit, dass die Arbeiten am Samstag, dem 21. April, abgeschlossen werden. Bis dahin wird der Streckenabschnitt der Landesstraße voll gesperrt bleiben. Die bereits ausgeschilderten Umleitungsstrecken gelten weiterhin.