| 10:54 Uhr

DreamHack
Startschuss für die zweite DreamHack Leipzig

FOTO: Leipziger Messe / Jens Schlüter
Am Freitag wird die Leipziger Messe erneut zum Mekka für tausende Gaming-Enthusiasten aus dem In- und Ausland, wenn die DreamHack Leipzig in die zweite Runde geht. Auf Spieler und Fans warten spannende eSports-Turniere, der Ausstellungsbereich DreamExpo, Deutschlands größte LAN-Party, eine Stream Area mit Deutschlands Streamer-Elite, ein großer Pokémon-Bereich und ein vollgepacktes Event-Programm verteilt über das gesamte Wochenende. Wir stellen die Veranstaltung vor. Patrick Schölzel

Die Dreamhack ist im allerersten Sinne eine riesengroße LAN-Party. Das heißt man trifft sich mit mehreren Leuten und zockt ein ganzes Wochenende Nonstop in einem Raum, zusammen, gegeneinander oder auch solo. Auf der Dreamhack gibt es deswegen keine Schlusszeiten. Die Messe hat für die LAN nonstop geöffnet. 72 Stunden durchzocken ist also angesagt.

Es gibt jedoch noch einen weiteren Bereich. Die EXPO und Tournament Halle. In dieser werden Spiele vorgestellt oder zum selber Zocken angeboten. Neueste Hardware, coolste Software hier zu Specialpreisen, wie auch zum Testen.

Amazon bietet einen riesigen VR Bereich an, wo man auch mal in den Genuss kommt, Virtuell Reality zu erleben. Ebenfalls besitzt Mediamarkt einen "Dreamstore", in welchen man Produkte erwerben kann, die Mediamarkt sonst nicht im Sortiment führt.

eSports-Fans kommen zur DreamHack Leipzig voll auf ihre Kosten. Die prestigeträchtige internationale Turnierreihe DreamHack Open startet ins neue Jahr mit CS:GO und Preisgeldern von insgesamt 100.000 US-Dollar. Sechs Teams wurden entsprechend ihres Rangs und ihrer Ergebnisse im vergangenen Jahr direkt eingeladen. Dazu gesellen sich zwei neu gegründete Teams, die eine Wildcard erhalten haben. Darunter das neu gegründete Team aus Berlin BIG, die vom eSports-Veteranen gob b angeführt werden. Fatih "gob b" Dayik erhielt 2015 als erster deutscher CS:GO-Spieler einen Vollzeit-Profivertrag.

Auf der DreamExpo präsentieren zahlreiche Aussteller die neueste Hard- und Software sowie PC-Zubehör und Gaming-Merchandise. An den Ständen erwarten Besucher außerdem verschiedene Events und Aktionen.

Amazon.de bringt den "Gamers Cage", den "Gamers Showroom" und die Amazon-Twitch-Lounge auf die DreamHack Leipzig. Im "Gamers Cage" können Besucher die neuesten Geräte erproben, im "Gamers Showroom" davon träumen, auf einem der ausgestellten Pro-PCs zu spielen, und auf der Amazon-Twitch-Stage bekannte Streamer des Live-Streaming-Videoportals treffen.

Im DreamStore der DreamHack Leipzig gibt es wieder alles, was das Gamer-Herz begehrt - zu besonders günstigen Preisen. Erneut betreibt Media Markt den DreamStore und bringt mit dem Media-Markt-Truck sogar "Virtual Reality zum Anfassen" mit. Bis obenhin voll mit den neuesten VR-Systemen lädt er die Besucher ein, in die Welt der virtuellen Realität einzutauchen.

Deutschlands größte LAN-Party mit 1.500 Plätzen

In Halle 4 feiern 1.500 Gamer von Freitagmorgen bis Sonntagnachmittag die größte LAN-Party Deutschlands - das sind 500 Plätze mehr als im vergangenen Jahr. Die begehrten und streng limitierten XMG-LAN-Seats, bei der die Teilnehmer bereits einen vollausgestatteten LAN-Platz vorfinden, waren bereits wenige Minuten nach Verkaufsstart vergriffen. Im Laufe des Festivals finden in der LAN zahlreiche Turniere statt. Einige Finalspiele werden am Sonntag sogar auf der Event Stage ausgetragen. Zu den Turnierspielen zählen unter anderem FIFA 17, CS:GO, League of Legends, Rocket League, Counter-Strike 1.6, Blobby Volley, Command & Conquer und viele mehr.

Deutsche Streaming-Stars und zauberhafte Cosplayer im Rampenlicht

In der Stream Area finden sich prominente Streamer aus Deutschland ein. Dazu gehören beispielsweise Dhalucard, Fishk0p, P4wnyhof, skate702, Mrtweeday und TrilluXe, der erstmals öffentlich auftritt. Zu den 18 festen Slots für die etablierten Streamer kommen zwei Wild-Card-Plätze, auf denen sich im Laufe des Festivals insgesamt sechs aufstrebende Newcomer abwechseln. Die Streamer berichten nicht nur live auf ihren Twitch- und YouTube-Kanälen von der DreamHack Leipzig, sondern stehen auch im "Meet&Greet"-Bereich bereit, um sich mit Fans und Besuchern zu unterhalten.

Prominenz ist auf der DreamHack Leipzig nicht nur in Form von eSports-Profis und Streamern vertreten. Cosplayer erwecken berühmte Spielecharaktere zum Leben und verleihen dem Festival ein zauberhaftes Flair. Im Cosplay-Wettbewerb, der am Samstag stattfindet, bekommen die Kostümkünstler einen Platz im Rampenlicht. Insgesamt 30 Teilnehmer präsentieren sich und ihre liebevoll gestalteten Kreationen dem Publikum und den kritischen Augen der Jury, die aus erfahrenen Cosplayern besteht.

Auch die RUNDSCHAU-Gaming Redaktion ist vor Ort und wird Impressionen mit in die Lausitz bringen.

Alles auf einem Blick

Preise an der Tageskasse:

Tageskarte 19,00 Euro
Dauerkarte 48,50 Euro
Tageskarte Pokémon und Cosplay Show 10,00 Euro
Dauerkarte Pokémon 25 Euro

Öffnungszeiten:

DreamExpo / Ausstellung

Freitag: 10.00 - 22.00 Uhr
Samstag: 10.00 - 22.00 Uhr
Sonntag: 10.00 - 18.00 Uhr

DreamHack Open / Turniere

Freitag: 10.00 - 00.00 Uhr
Samstag: 10.00 - 00.00 Uhr
Sonntag: 10.00 - 16.00 Uhr

Pokémon Tournament

Freitag: 10.00 - 18.00 Uhr
Samstag: 10.00 - 22.00 Uhr
Sonntag: 10.00 - 16.00 Uhr

LAN, Halle 4

Freitag 08.00 Uhr - Sonntag 16.00 Uhr (durchgehend)

Altersbeschränkung:
Der Zutritt zur DreamHack Leipzig ist ab 16 Jahren, im LAN-Bereich ab 18 Jahren, gestattet. Im Pokémon-Bereich gibt es keine Altersbeschränkung.

>> Eventplan der Dreamhack 2017

Über die DreamHack Leipzig

Die DreamHack Leipzig ist die offizielle deutsche Plattform der schwedischen DreamHack, dem weltweit größten eSports-Festival mit Veranstaltungen unter anderem in Schweden, Frankreich, Großbritannien, Spanien und Rumänien. DreamHack ist außerdem ein Produktionsunternehmen mit Fokus auf Gaming, eSports, Musik und Arena-Produktionen sowohl für das traditionelle Fernsehen als auch für das Internet. Die DreamHack Leipzig feierte vom 22. bis 24. Januar 2016 mit mehr als 13.000 Besuchern ihre Premiere und findet jährlich statt. Veranstalter ist die Leipziger Messe GmbH mit der Schenker Technologies GmbH als Mitorganisator und der DreamHack AB als Gründer. Hauptbestandteile des Festivals sind zahlreiche professionelle eSports-Turniere mit insgesamt sechsstelligen Preisgeldern, die Ausstellung DreamExpo mit dem dazugehörigen DreamStore und ein LAN-Bereich mit über 1.000 Plätzen. Abgerundet wird der Festivalcharakter durch ein umfangreiches Eventprogramm rund um das Thema Gaming an allen drei Veranstaltungstagen. Weitere Informationen finden Sie auf www.dreamhack-leipzig.de