Eine Teilnahme ist alleine, mit Freunden oder auch mit der ganzen Klasse möglich.

Die Aufgabe: Produkte oder Dienstleistungen testen.

Beispiel-Themen: Welche Chips haben den besten Crunchfaktor? Lassen sich Werbeanzeigen bei Anbietern kostenloser Homepages ausschalten? Und welcher Tintenkiller löscht am meisten Tinte?

Gut zu wissen: Die Nachwuchs-Tester führen ihre Tests komplett selbstständig durch, sie entscheiden über die Prüfkriterien, sie entwickeln die Testmethoden, sie testen und dokumentieren auch eigenständig. Gefragt sind dabei genaues Beobachten und Kreativität.

Zu gewinnen gibt es Geldpreise im Gesamtwert von 9000 Euro, Einladungen nach Berlin und viele Sachpreise.

Anmeldungen sind bis zum 30. November online möglich (siehe Link).

Bei Fragen: E-Mail schicken an info@jugend-testet.de oder unter www.facebook.com/jugendtestet melden.

www.jugend-testet.de