Nach dem Qualifikationstraining und einer Rundenzeit von 2:01,898 Min. reichte es nur für den zehnten Startplatz. Nach kurzer Enttäuschung und einem Blick auf die Rundenzeiten der anderen Piloten war klar, heute war einiges drin. Bis zum sechsten Startplatz lagen die Fahrer innerhalb von 6/10 Sekunden. Eric war hochmotiviert, schließlich war es das erste Rennen der Saison. Mit einem soliden Start im ersten Lauf konnte er sich in der Spitzengruppe festsetzen und am Ende einen starken siebenten Platz für sich verbuchen. Ein ähnliches Bild auch im zweiten Lauf: Nach einem guten Start und toller kämpferischer Leistung konnte er den sechsten Platz einfahren. Mit Rang sechs in der Gesamtwertung ist Eric Schwella nur knapp am Podium vorbeigeschrammt. Aber als bester Fahrer aus dem Land Brandenburg durfte er am Ende des Tages doch ganz oben stehen und den Pokal nach oben strecken. Er führt nun die Landesmeisterschaft Berlin/Brandenburg mit 47 Punkten vor Max Knobel aus Schwedt, ebenfalls mit 47 Punkten an. Das nächste Rennen findet schon am 24. April in Vellhan statt. ms