„Nein, einen roten Teppich haben wir nicht. Aber ansonsten wird es schon ein bisschen wie bei den großen Filmfestivals in Cannes und Venedig sein“, verspricht Birgit Kamenz lachend. „Wir haben 63 Filme im Wettbewerb, eine fachkundige Jury, eine festliche Preisverleihung und viele Prominente als Gäste“, erklärt die Leiterin des Freizeitzentrums „Bergschlösschen“, das in diesem Jahr Gastgeber für das größte Amateurfilmfestival im Land Brandenburg ist. Rund 150 Teilnehmer werden dazu erwartet.

70 Filme eingereicht

Mehr als 70 Filme waren in den vergangenen Monaten von Kindern und Jugendlichen aus ganz Brandenburg für den Wettbewerb eingereicht worden. „Die Spanne reicht vom zwei Minuten-Handyclip über den eigenen Fußballverein, filmisch animierte Legomännchen und lustige Musikvideos bis hin zu halbstündigen Dokumentationen über straffällig gewordene Jugendliche“, sagt Sabine Klauke, Medienpädagogin im „Bergschlösschen“.

Dafür haben die jungen Filmemacher selbst Regie geführt, für Ton und Licht gesorgt oder sind als Darsteller zu sehen. Die ganze Vielfalt der Wettbewerbsfilme ist in insgesamt sechs Blöcken am Freitagabend und am Sonnabend im großen Saal des Spremberger Spree-Kinos zu sehen. In insgesamt vier Kategorien werden bis zum Sonntag die Preisträger ermittelt. Diese nicht leichte Aufgabe hat eine fünfköpfige Jury übernommen, zu der unter anderem die aus Spremberg stammende Schauspielerin Suzanne Kockat (bekannt aus GZSZ), der Regisseur und Produzent Erik Schiesko und der Theaterleiter des Spree-Kinos Spremberg, Detlef Zindler, gehören.

Prominenter Gast und Schirmherr des Festivals ist Schauspieler Markus Majowski, der aus dem Kinoerfolg „Sieben Zwerge – Männer allein im Wald“ und aus der Comedy-Serie „Die dreisten Drei“ bekannt ist. Der Berliner Schauspieler wird das ganze Festivalwochenende in Spremberg verbringen und sogar seinen Sohn mitbringen. Begegnungen der prominenten Art sind auf dem Festivalareal also nicht ausgeschlossen. Einer der Höhepunkte im Programm wird die öffentliche Po diumsdiskussion am Sonntag um 11 Uhr im Freizeitzentrum „Bergschlösschen“ sein. Dort stellen sich neben Majowski unter anderem junge Schauspieler wie Florian Prokop (Darsteller aus „Haus Anubis“) und die österreichische Schauspielerin Erica Kollmann-Till den Fragen der jugendlichen Filmemacher und aller Gäste.

Zum Thema:

3. JIM-Filmfestival Brandenburg in SprembergEröffnung ist am heutigen Freitag um 18 Uhr im Spree-KinoDie 63 Wettbewerbsfilme sind in sechs Blöcken für jedermann zu sehen am Freitag um 18.30 Uhr und 20.30 Uhr sowie am Sonnabend um 10, 16 und 19 Uhr im Saal 1 des Spree-Kinos. Die Vorstellung um 16 Uhr zeigt Filme, die speziell für Kinder und von Kindern gemacht sind. Eintritt jeweils ein Euro für Erwachsene, 50 Cent für Kinder.Festivalzeit ist Partyzeit: Samstag, 19 bis 21 Uhr, Teenydisko im „Bergschlösschen“; ab 22.30 Uhr ist die Mannheimer Band „MBWTEYP“ live mit ihrer Alternativ-Pop-Art-Show zu Gast