| 02:40 Uhr

Zehn Hamburger siegen in Köln

Köln. Der Hamburger SV hat im Freitagabendspiel der Fußball-Bundesliga beim 1. FC Köln mit 3:1 (2:0) gewonnen. dpa/swr

Die Hamburger mussten den Großteil der zweiten Halbzeit mit zehn Spielern bestreiten, da Kapitän Mergim Mavraj die Gelb-Rote Karte gesehen hatte (60.). André Hahn (28.) und Bobby Wood (34.) sorgten zuvor für die HSV-Führung. Für Köln traf Frederik Sörensen (90.+7), ehe Lewis Holtby den Abstand wieder herstellte (90.+8). Schiedsrichter Felix Brych musste in der 49. Minute verletzt vom Platz. Für ihn kam der Vierte Offizielle Sören Storks.