| 02:41 Uhr

Wo liegen nur diese verdammten zwei Zehntel?

FOTO: dpa
Der Blick zurück hilft nicht: Viktoria Rebensburg hat im ersten Rennen der alpinen Ski-WM in St. Moritz eine Medaille knapp verpasst.

Der Kreutherin fehlten am Dienstag im Super-G nur 0,17 Sekunden auf Rang drei und Lokalmatadorin Lara Gut. Die Goldmedaille ging überraschend an Nicole Schmidhofer aus Österreich. Rebensburg lag kurz vor dem Ziel noch auf Podestkurs, ehe sie ein Fahrfehler die Medaille kostete.