| 02:39 Uhr

Weltverband IHF gibt deutschen Sendern Schuld am TV-Blackout

Rouen. Für den TV-Blackout bei der Handball-WM sind nach Ansicht des Weltverbandes IHF allein die deutschen Fernsehsender verantwortlich. Am Dienstag wehrte sich die IHF mit deutlichen Worten gegen "rufschädigenden Unterstellungen" in deutschen Medien. dpa/jal

ZDF-Sportchef Dieter Gruschwitz entgegnete. "Beim Rechteverkauf ging es dem Verband um wirtschaftliche Interessen und nicht um eine optimale Verbreitung des Handball-Sports. Für den Verband haben die Interessen der Fans keine Rolle gespielt."