| 02:39 Uhr

Von null auf hundert Kilogramm – wie geht das?

Frank Hurrass.
Frank Hurrass. FOTO: Lehmann
Herzberg. Einmal hundert Kilo stemmen – davon träumt jeder Sportler. Frank Hurrass, 14-facher Weltmeister, der in Lauchhammer die 1. Powerliftingschule Deutschlands leitet, gibt vier wichtige Tipps für Anfänger. Und er verrät: "In der Schule war ich auch ein dünner Hering, der keinen Klimmzug konnte."

Lebenswandel: "Es ist entscheidend, dass man vernünftig mit seinem Körper umgeht. Regelmäßig Schlaf ist wichtig. Und jede Woche Party, das geht auch nicht."

Ernährung: "Die macht fast 50 Prozent von unserem Sport aus. Mit Fastfood und Cola wird das nix. Und schlechte Kohlenhydrate wie Haushaltszucker meiden wir, genau wie Schweinefleisch. Ein ordentlicher Topf Nudeln ist gut, auch mal Hülsenfrüchte in einer schönen Erbsensuppe. Hühnchenfleisch und Rind sowie zweimal in der Woche Fisch. Und mein Geheimtipp: Quark macht tatsächlich stark."

Motivation: "Wichtig sind realistische Ziele und am besten trainiert es sich natürlich im Verein. Ab und an mal ein kleiner Wettkampf - das hilft, um Verbesserungen zu erkennen."

Geduld: Jeden Tag zu trainieren, ist Schwachsinn. Erst in der Ruhe wachsen die Muskel. Also: Zwei bis dreimal die Woche, zwischendurch ausruhen. Mit ein bisschen Geduld und genügend Ausdauer klappt das dann auch mit den 100 Kilogramm - manchmal sogar schneller als gedacht."