ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 17:17 Uhr

Turnen
Binder überzeugt beim Deutschland-Pokal

Cottbus. Turntalent vom SC Cottbus feiert Altersklassensieg im Vergleich der deutschen Nachwuchsschmieden Von Jan Lehmann

Der Cottbuser Nachwuchs-Turner Willi Binder hat beim Deutschland-Pokal am Wochenende das überragende Ergebnis abgeliefert. In der Alterklasse 13/14 Jahre holte sich das Lausitzer Talent beim Heimspiel in Cottbus den Gesamtsieg und verhalf dem Märkischen Turnerbund in dieser Alterklasse zum zweiten Platz in der Mannschaftswertung. Binder hatte schon im Oktober bei der prestigeträchtigen international besetzten Juniors-Trophy in Cottbus bei sieben Starts sieben Medaillen errungen. Karsten Oelsch, Sportdirektor beim SC Cottbus, erklärte: „Damit hat Willi seine hervorragende Entwicklung wieder bestätigt.“

Insgesamt landete der Märkische Turnerbund, der hauptsächlich mit Cottbuser Sportschülern an den Start ging, bei dem deutschlandweiten Vergleichswettbewerb der Talenteschmieden auf Rang drei. Karsten Oelsch bekundete: „Es lief vielleicht nicht in allen Altersklassen optimal, aber insgesamt können wir damit sehr zufrieden sein.“ Einen ordentlichen Auftritt legte beispielsweise Lucas Kochan in der Altersklasse 15 bis 18 Jahre hin. Er wurde dort Vierter.

Ein gutes Ergebnis lieferte auch Leonard Prügel in der Qualifikation für den B-Kader im deutschen Nationalteam ab. Mit 74,200 Punkten erreichte er zwar nicht die geforderte Norm (78,000). Doch als Gesamtdritter konnte sich der Cottbuser zumindest ins Blickfeld turnen. Damit wird der 19-Jährige bei der endgültigen Festlegung des Kaders in der kommenden Woche bei der Tagung des Lenkungsstabes des Deutschen Turnerbundes (DTB) in Frankfurt/Main auch ein Thema sein.