ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 14:01 Uhr

Turnen
Cottbuser Turner weiter im Titelrennen

Cottbus. Der SC Cottbus bleibt auch nach der letzten Partie der Hinserie der Bundesliga weiter im Titelrennen. Die Lausitzer gewannen am Samstag ihre Nachholpartie beim TV Schwäbisch Gmünd-Wetzgau mit 43:31 und zogen mit Tabellenführer KTV Straubenhardt nach Punkten gleich. Von Sven Hering

Schon nach der Hälfte der Geräte hatte der deutsche Rekordmeister für klare Verhältnisse gesorgt und lag mit 37:18 in Front. Beste Punktesammler auf Cottbuser Seite waren Igor Radivilov mit 13 und Marios Georgiou mit elf Punkten. Leonard Prügel steuerte acht Zähler bei.

„Das Ziel Finale geht für uns weiter“, schrieb Christopher Jursch in einer ersten Reaktion im sozialen Netzwerk Instagram. „Wir haben sehr konzentriert geturnt“, erklärte er am Sonntag gegenüber der RUNDSCHAU. Er selbst habe ein paar kleinere Fehler in seinen Übungen gehabt. Doch die Mannschaft sei schon wie im bisherigen Saisonverlauf mit einer großen Geschlossenheit aufgetreten.

In der Tabelle liegen Straubenhardt und Cottbus mit jeweils 8:0 Punkten an der Spitze. Der nächste Wettkampf steht Anfang September auf dem Plan. Dann müssen die Cottbuser Turner beim KTV Obere Lahn antreten.