ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 00:00 Uhr

Torsten Jedro erzielt drei Sekunden vor Schluss den Siegtreffer

Handball, Landesliga.. Drei Sekunden vor Schluss hat Torsten Jedro für den SSV Lübbenau den ersten Auswärtssieg der Saison erzielt. Die Spreewaldstädter führten zwischenzeitlich mit sechs Toren und waren am Ende im Glück. In Forst entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel.

Über die Spielstände 2:1, 6:4, 9:8 und 12:8 (20.) lagen die Gastgeber immer in Führung. Nun schienen die Lübbenauer Betriebstemperatur erreicht zu haben, denn sie gaben dem Spiel eine Wende. Die Gäste verringerten den Abstand Tor um Tor und übernahmen beim 13:14 erstmals die Führung. Zur Halbzeitpause lag der SSV mit 16:15 vorn. Die Lübbenauer brauchten nach dem Wiederanpfiff zehn Minuten, um wieder Tempo aufzunehmen. Nun folgte die beste Phase des Spiels. Beim 19:21 legte der SSV richtig los und führte nach 50 Minuten mit sechs Toren Vorsprung (28:34). Im Gefühl des sicheren Sieges schlichen sich einige Unkonzentriertheiten ein und der Spielfaden riss. Torsten Jedro bekam seine zweite Zwei-Minuten-Strafe und konnte in der Deckung nicht mehr eingesetzt werden. Er wurde durch Andreas Scheibel und Ivo Feuerstake ersetzt.
Forst kam, begünstigt durch die Schiedsrichter, wieder ins Spiel und glich in der 59. Minute zum 36:36 aus. Nun war noch einmal Konzentration gefordert. Die Lübbenauer erhielten drei Sekunden vor Schluss einen letzten Freiwurf, den Torsten Jedro zum knappen, aber verdienten Auswärtssieg verwertete.
Der SSV zeigte eine geschlossene Mannschaftsleistung, mit vier sehr erfolgreichen Torschützen.

SSV Lübbenau spielte mit: Olaf Schink, Matthias Weiß, Steffan Frieske, Sven Axmann (7), Mario Drews (8), Uwe Kammerer (9), Kai-Uwe Dobberstein, Torsten Jedro (10), Andreas Scheibel, Ivo Feuerstake, Dominik Mahling (1), Olaf Benack (2).