| 02:43 Uhr

Torhüter Ter Stegen steht mit Barça vor Einzug ins Halbfinale

Der Ex-Gladbacher Marc-André ter Stegen hat mit dem FC Barcelona das Hinspiel bei Paris St. Germain mit 3:1 gewonnen.
Der Ex-Gladbacher Marc-André ter Stegen hat mit dem FC Barcelona das Hinspiel bei Paris St. Germain mit 3:1 gewonnen. FOTO: dpa
Barcelona. Lionel Messi sorgt für die Tore, Marc-André ter Stegen verleiht der Abwehr die notwendige Sicherheit. Mit dieser Marschroute steht der FC Barcelona vor dem Einzug ins Halbfinale der Champions League. dpa/jam

Kaum jemand zweifelt daran, dass der spanische Fußball-Vizemeister sich im Viertelfinal-Rückspiel an diesem Dienstag im Camp-Nou-Stadion gegen Paris Saint Germain nach seinem 3:1-Hinspielerfolg für die Runde der letzten Vier qualifiziert.

Zwar können die Franzosen wieder auf ihren zuletzt gesperrten Torjäger Zlatan Ibrahimovic zurückgreifen. Aber bisher war es PSG noch nie gelungen, in einem europäischen K.o.-Wettbewerb eine Heimniederlage wettzumachen.

"Eine Meisterelf benötigt einen erstklassigen Torjäger und einen herausragenden Keeper." Wenn diese Fußballweisheit stimmt, kann der FC Barcelona beruhigt sein. Die Katalanen verfügen nicht nur in Messi, Neymar und Luis Suárez über drei Weltklassestürmer, sondern sie haben in dem Ex-Gladbacher Ter Stegen und dem Chilenen Claudio Bravo auch zwei exzellente Torhüter unter Vertrag. "Vier Hände halten das Barça-Tor sauber", titelte die Zeitung "El Periódico de Catalunya" am Montag.

Der Deutsche und der Chilene sind weder Stammkeeper noch Reservisten, sondern mal das eine und mal das andere. Ter Stegen hütet das Barça-Tor in der Champions League und im Pokal, Bravo in den Punktspielen. Sie brachten gemeinsam das Kunststück fertig, den langjährigen Stammtorwart Víctor Valdés, einen der besten Keeper der Vereinsgeschichte, binnen weniger Monate fast in Vergessenheit geraten zu lassen.

Am Mittwoch gibt es noch diese Viertelfinal-Begegnungen:

Real Madrid - Atlético Madrid (Hinspiel 0:0)

AS Monaco - Juventus Turin (Hinspiel 0:1)