ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 16:58 Uhr

Tor-Spektakel der FuPa-Allstars

Der Kolkwitzer Marc Fingas war Zweiter der Torschützenliste in der Landesliga Süd.
Der Kolkwitzer Marc Fingas war Zweiter der Torschützenliste in der Landesliga Süd. FOTO: Bock/FuPa
Cottbus. 111 Tore gegen 104 Tore – das 2.FuPa-All-Star-Game verspricht ein echtes Spektakel zu werden: Am Samstag stehen sich im Stadion der Freundschaft ab 11 Uhr die erfolgreichsten Offensivreihen aus der Landesliga Süd und Nord gegenüber. Sven Bock

Jeweils fünf der zehn besten Schützen in ihren Staffeln werden bei den Torhütern sicher für jede Menge Arbeit sorgen.

Darauf freuen sich auch schon die vier Trainer, die die beiden All-Star-Teams betreuen werden. Im Norden stehen Meistertrainer Christian Städing vom FSV Bernau und Heiko Stäck vom starken Aufsteiger und Tabellendritten Blau-Weiß Prenzlau an der Seitenlinie. Die Süd-Mannschaft coachen Tino Kandlbinder vom Vizemeister Wacker Ströbitz und Sven Goertz vom Kolkwitzer SV.

Was die Fans dabei erwarten können, macht Kandlbinder klar: "Vier der fünf besten Torjäger der vergangenen Saison sind anwesend und lassen berechtigte Hoffnungen auf ein offensiv attraktives Spiel des All-Star-Teams der Landesliga Süd zu." Städing erwartet eine ähnliche Vorstellung des Nord-Teams: "Wir werden mit Spaß und Konzentration versuchen, ein richtig gutes offensives Spiel abzuliefern. Die Mischung der Mannschaft scheint zu stimmen."

Der Eintritt im Stadion der Freundschaft kostet acht Euro, ermäßigt fünf. Kinder bezahlen zwei Euro. Wichtig: Die Tickets gelten für beide Spiele. Also auch für den Test von Energie Cottbus gegen Slovan Liberec (13.30 Uhr).