| 02:39 Uhr

Tennis-Senioren küren in Cottbus ihre Landesmeister

Lars Hartfelder (l.) gratuliert Dirk Schneider-Kulla zum Titel.
Lars Hartfelder (l.) gratuliert Dirk Schneider-Kulla zum Titel. FOTO: wlu1
Cottbus. Mit den Senioren-Meisterchaften der Region Süd des Tennis-Verbandes Berlin-Brandenburg ist im Cottbuser Eichenpark die Sommer-Wettkampfsaison 2017 offiziell beendet worden. Dirk Schneider-Kulla vom Cottbuser TV 92 hat den Titel der Herren 40+ mehr als verdient gewonnen. wlu1

Im Halbfinale bezwang er Jens Kreuzenbeck vom TC Jüterbog mit 6:7, 7:6, 7:6 (10:6). Nach diesem Mammut-Match bezwang Schneider-Kulla im Finale auch den an Nummer eins gesetzten Lars Hartfelder vom TSV Empor Dahme ebenso knapp mit 5:7, 6:0, 7:6 (10:8). Hartfelder hatte sich im Halbfinale gegen Ralf Radfan (TC Blau Weiß Guben) mit 6:1, 6:2 durchgesetzt.

In einer Fünfer-Gruppe verteidigte Antje Klötzer bei den Damen zum zweiten Male ihren Titel erfolgreich. Ohne Satzverlust hatte sie Anke Szymanski (beide Lausitzer Tennisclub Cottbus), Susi Donath (Blau Weiß Guben), Katja Helmecke (SG Sielow) und Miriam Ludwig (LTC Cottbus) besiegt, die in dieser Reihenfolge die Plätze zwei bis fünf belegten. Im entscheidenden Match hatte Antje Klötzer gegen Anke Szymanski mit 6:1, 7:5 gewonnen.

In der Mixed-Konkurrenz gewannen Miriam Binnenbruck/Christian Jähne (LTC/CTV 92) vor Anke Szymanski/Dirk Schneider-Kulla (LTC/CTV 92), Antje Klötzer/Achim Schulz (LTC Cottbus) und Susi Donath/Ralf Radfan (Blau Weiß Guben)