| 16:13 Uhr

Süd-Team gelingt Revanche im FuPa All-Star Game 2017

FOTO: Bock FuPa Brandenburg
Cottbus. Nach dem 0:4 im Vorjahr biegt die Landesliga Süd die Statistik mit einem 3:2 wieder gerade. Auch mit "vielen coolen Typen" aus der Lausitz. boc

Die beiden Süd-Trainer Tino Kandlbinder (Wacker Ströbitz) und Sven Goertz (Kolkwitzer SV) setzten im Stadion der Freundschaft auf eine erfahrene Abwehrkette. Mit Lars Konzack (BW Vetschau) und Patrick Lahr (SG Burg) in der Innenverteidigung sowie dem Ex-Kolkwitzer Christian Schulze (BSV Guben Nord) und dem Ex-Burger Tobias Röder (Ströbitz) fanden die Coaches die optimale Zusammensetzung. Davor zog Sven Konzack, der aktuell von Vetschau zum Oberliga-Aufsteiger Krieschow gewechselt ist, die Fäden. Tobias Voigt, Rostyslav Diakiv (beide Ströbitz) und Marc Fingas (wechselte auch von Kolkwitz nach Guben) gehörten auch zum Lausitz-Block in der Süd-Auswahl.

Das Tor hütete Robert Liebe (Vetschau), der nach 22 Minuten sogar einen Elfmeter entschärfen konnte. Da führte der Süden schon durch einen Treffer von Maik Frühauf (8./Dynamo Eisenhüttenstadt). Das 2:0 erzielte Sven Konzack (59.). Nach dem Anschlusstreffer blieb Diakiv vor dem Tor eiskalt wie eine Hundeschnauze und lupfte die Kugel zum 3:1 ins Netz (86.). Mehr als das 3:2 ließ man nicht mehr zu. Darüber freute sich auch Patrick Lahr: "Für eine zusammengewürfelte Truppe haben wir schon ziemlich gut zusammengespielt. Es waren viele coole Typen dabei."