| 02:39 Uhr

Star-Auflauf beim Benefiz-Kick

Mainz. Spiel und Spaß standen einmal mehr im Vordergrund beim "Champions for Charity", dem Benefiz-Kick der Nowitzki All Stars gegen "Schumacher & Friends". Der Star-Auflauf in der Mainzer Fußball-Arena am Montagabend vor 16 175 Zuschauern war dem guten Zweck geschuldet. dpa/jam

Die erspielten 100 000 Euro gehen an die Dirk-Nowitzki-Stiftung und die "Keep Fighting Initiative" von Formel-1-Rekordweltmeister Michael Schumacher. Nowitzki & Co. verloren die Partie mit 6:7 (4:4).

Auf dem Feld mischten sich Typen aus allen möglichen Sportarten: Basketball-Hünen, Turn-Helden und natürlich auch Formel-1-Piloten, so wie die ehemaligen McLaren-Fahrer David Coulthard und Mika Häkkinen.

"Es war wieder ein gelungenes Event und hat riesig Spaß gemacht", bilanzierte Basketballer Nowitzki, der zu dem Spiel eingeladen hatte. Der Würzburger trug sich sogar zweimal selbst in die Torschützenliste ein, war aber nicht ganz zufrieden mit seiner Leistung. "Ich bin ein bisschen über meine Beine gestolpert", meinte der 2,13-Hüne lachend.