| 17:14 Uhr

Tischtennis
Spitzentrio vergrößert seinen Vorsprung

Tischtennis-Landesliga. Das Spitzentrio Finsterwalde, Vetschau und Lübbenau hat in der Tischtennis-Landesliga am Wochenende seine Spiele gewonnen.

SpVgg. Blau-Weiß Vetschau – SC Einheit Luckau 10:4. Beide Teams traten nicht in Bestbesetzung an. Der favorisierte Vorjahresmeister kompensierte die Ausfälle besser und ging mit 5:0 in Führung. Allerdings entschieden Robin Wittke (gegen Peter Luchmann) und Matthias Schütz (gegen Thomas Milde) ihre Spiele erst im fünften Satz. Luckau verkürzte anschließend zwar auf 5:2, an dem insgesamt sicheren Gastgeber-Sieg änderte dies aber nichts.

Vetschau: Robin Wittke (2,5); Matthias Schütz (3,5); Peter Schulze (2,5); Matti Klein (1,5).

Luckau: Thomas Milde (2,0); Peter Luchmann (1,0); Andy Grahl (1,0); Max Poesch.

TTC Lauchhammer – TTC Finsterwalde 1:13. Eine erwartet klare Angelegenheit war die Partie des Tabellenführers. Den größtenteils überforderten Gastgebern gelangen nur sechs Satzgewinne, darunter fiel allerdings der 3:2-Sieg von Ronald Zaumseil gegen Chris Hanisch.

Lauchhammer: Christian Müller; Ronald Zaumseil (1,0); Daniel Krengel, Steffen Uhl.

Finsterwalde: Dirk Schiffler (3,5); Jens Richter (3,5); Olaf Hensel (3,5); Chris Hanisch (2,5).

SV 90 Byhleguhre – TSG Lübbenau 6:8. Das Spreewald-Derby stand von Beginn an auf Messers Schneide. Dabei führten die Gastgeber zwischenzeitlich sogar mit 3:1. Der 3:2-Überraschungssieg von TSG-Ersatzspieler Steven Koch gegen Norbert Gubela brachte die Wende. Nach vier weiteren Spielgewinnen ging Lübbenau erstmals mit 5:4 in Führung. Beim Stand von 7:6 sicherte TSG-Kapitän Lutz Neupötsch mit einem 3:0-Sieg über Michael Nocka seinem Team den Sieg.

Byhleguhre: Andreas Rosenow (2,5); Adria Schulz (2,5); Norbert Gubela; Michael Nocka (1,0).

Lübbenau: Martin Friedrich (2,5); Lutz Neupötsch (2,5); Torsten Krex (2,0); Steven Koch (1,0).

TTC Stahl Senftenberg – SG Traktor Hirschfeld 9:5. Für Hirschfeld bleibt es weiter eine Horrorsaison. Das Team musste aufgrund von Hallenarbeiten bisher alle Spiele auswärts bestreiten und holte dabei nur drei Zähler. Auch in Senftenberg kam kein weiterer Punkt hinzu. Obwohl Ronny Hildebrandt endlich den Schalter umlegte, seine drei Einzel und das Doppel gewann, reichte es nicht zum Remis. Bei Senftenberg gab Steffen Wolfram in den Einzeln keinen Satz ab und so feierten die Gastgeber nach einem 4:4-Zwischenstand noch einen deutlichen Sieg.

Senftenberg: Jürgen Matern (2,5); Frank Baumert (1,0); Steffen Wolfram (3,0); Henry Heller (2,0); Marita Matern (0,5).

Hirschfeld: Pierre Lehmann (1,5); Ronny Hildebrandt (3,5); Marcel Thieme; Laurens Engelmann.