| 02:39 Uhr

Spaniens Basketball-Brüder zur stark fürs deutsche Team

Der Spanier Marc Gasol (r.) war im EM-Viertelfinale gegen Deutschland der überragende Mann.
Der Spanier Marc Gasol (r.) war im EM-Viertelfinale gegen Deutschland der überragende Mann. FOTO: dpa
Istanbul. (dpa/jal) Als Spaniens Superstar Pau Gasol bei der Basketball-EM den ewigen EM-Punkterekord knackte, veröffentlichte Marc Gasol ein Kinderbild aus dem Familienalbum. Dabei lehnt er an der Schulter seines fünf Jahre älteren und damals noch einen Kopf größeren Bruders.

"Wer hätte uns das vorhergesagt...#Legende", schrieb der 32-Jährige Marc dazu.

Inzwischen ist der 2,16 Meter lange Center nicht nur bei der Größe längst auf Augenhöhe angekommen, sondern lässt die Spanier auch mit eigenen Gala-Vorstellungen wie gegen das deutsche Team vom vierten EM-Gold seit 2009 träumen. "Gegen die Gasols ist es tough", gestand Dennis Schröder nach dem 72:84 im Viertelfinale.

Wie schwierig, bewies Marc, als er Ende des dritten Viertels zwölf Punkte der Spanier in Serie erzielte, dabei drei Dreier versenkte und das Spiel im Alleingang entschied. "Marc zeigt endlich auch bei Turnieren, was wir jeden Abend von ihm in der NBA sehen", analysierte die spanische Sportzeitung "As".