ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:41 Uhr

"Sie hat schon morgens gelächelt"

Die aus Peitz stammende Jana Thiel verstarb an Krebs.
Die aus Peitz stammende Jana Thiel verstarb an Krebs. FOTO: dpa
Cottbus. Diese traurige Nachricht schockt nicht nur die Lausitzer Sportfans: Die aus Peitz stammende ZDF-Sportmoderatorin Jana Thiel (44) ist tot. Sie starb nach schwerer Krankheit, teilte das ZDF am Montag mit. In der Lausitz trauern viele Weggefährten um eine sehr lebenslustige Frau und geradlinige Kollegin am Mikrofon. Jan Lehmann und Frank Noack

Im Cottbuser Regionalstudio des Rundfunk Berlin-Brandenburg (RBB) löste die traurige Nachricht am Montag Bestürzung aus. Hier hatte Jana Thiel im Jahr 1989 ihre Laufbahn als Journalistin begonnen. "Wir sind tief geschockt vom Tod einer stets freundlichen und gut gelaunten Kollegin, die auch nach dem Wechsel zum ZDF ihrer Heimat sowie den ehemaligen Kollegen hier im RBB-Studio immer verbunden geblieben ist", betont Andreas Rausch als Redaktionsleiter Hörfunk und Fernsehen des Studio Cottbus.

In Erinnerung bleiben wird ihm Jana Thiel vor allem aufgrund ihrer freundlichen Art. "Sie hat damals unsere Morgensendung moderiert. Ich habe sie als Redakteur betreut. Jana Thiel hat wirklich schon morgens um 5 Uhr jeden angelächelt", sagt Andreas Rausch.

Auch Georg Zielonkowski, langjähriger RUNDSCHAU-Reporter, hatte die aufstrebende Journalistin bei der Arbeit fürs Radio kennengelernt. Aus gemeinsamen Reportagen entstand eine kollegiale Freundschaft. Zielonkowski sagt am Montag bedrückt: "Ich bin sehr traurig. Jana war eine außerordentlich nette Person, stets charmant und respektvoll. Sie war ein echtes Sternchen - und gleichzeitig sehr natürlich, sehr fröhlich und ein guter Kumpel."

"Antenne Brandenburg" war damals das Sprungbrett, Jana Thiel moderierte während ihres Journalistik-Studiums an der Freien Universität Berlin die Sportnachrichten im "Journal" von Deutsche Welle-TV. Ab 2000 war sie in Berlin als Sport-Moderatorin im "ZDF-Morgenmagazin" präsent. Ihrer Heimat blieb Jana Thiel trotzdem stets verbunden. 1998 moderierte sie erstmals gemeinsam mit Wolf-Dieter Poschmann vom ZDF das German Meeting der Leichtathletik in Cottbus. Meetingdirektor Ulrich Hobeck erinnert sich traurig: "Jana war ja meine Schülerin, ich habe ihren Werdegang verfolgt. Sie hat dann auch lange bei uns das Springermeeting in der Halle moderiert, dadurch ist eine besondere Beziehung entstanden. Ihr Tod macht uns sehr traurig."

2004 wechselte die Lausitzerin als Moderatorin und Redakteurin in die ZDF-Hauptredaktion Sport nach Mainz. Sie war als Reporterin und Moderatorin bei Olympischen Sommer- und Winterspielen ebenso im Einsatz wie bei den Paralympics. Seit 2005 moderierte sie die Übertragungen von den alpinen Wettbewerben - in diesem Winter leider zum letzten Mal. Sie stand dabei für eine klare Sprache, die ohne Schnörkel dem Zuschauer die Dinge zu erklären versuchte. Einem breiten Publikum wurde Jana Thiel auch durch die Moderation des Sports in den "heute"-Nachrichten um 19 Uhr bekannt. 16 Jahre war sie für den Sender tätig. ZDF-Sportchef Dieter Gruschwitz erklärt: "Wir trauern um eine wunderbare Kollegin, die uns mit ihrem Lebensmut für immer ein Vorbild sein wird."

Jana Thiel starb in der Nacht zum Montag in der Uniklinik in Heidelberg an Krebs. Ihr Lächeln wird fehlen. Nicht nur den Sportfans hier in der Lausitz.