| 02:39 Uhr

Schottland sehnt Sieg gegen England herbei

Schottlands Trainer Gordon Strachan (M.) mit seinem Team.
Schottlands Trainer Gordon Strachan (M.) mit seinem Team. FOTO: dpa
Glasgow. England ist voll auf WM-Kurs, Schottland steht unter Zugzwang: Am Samstag (18 Uhr) treffen im Glasgower Hampden Park in der Qualifikations-Gruppe F die beiden Fußball-Erzrivalen aufeinander. Die Schotten müssen gewinnen, um ihre kleine Chance auf die erste WM-Teilnahme nach 1998 zu wahren. dpa/sh

"Auf uns wartet eine große Herausforderung. Die Engländer haben ein großartiges Team und wir sind die totalen Underdogs", sagte Schottlands Verteidiger Charlie Mulgrew. Die Three Lions führen die Gruppe souverän mit 13 Punkten an, der kleine schottische Bruder belegt mit sechs Zählern Rückstand Rang vier.

Für den Außenseiter wäre ein Sieg gegen den großen Nachbarn im Süden nicht nur sportlich wichtig. Das nach politischer Unabhängigkeit und Gleichstellung strebende Schottland könnte sein Selbstwertgefühl stärken. "Auf diesem Spiel ruhen die Hoffnungen und Träume des Landes", sagte Schottlands Trainer Gordon Strachan mit Blick auf die Bedeutung. Der bislang letzte schottische Heimerfolg gegen England datiert aus dem Jahr 1985, letztmals gewannen die Bravehearts 1999.

Nach den Terroranschlägen von Manchester und London werden die Sicherheitsvorkehrungen rund um die Partie erhöht. Verstärkte Personen- und Taschenkontrollen am Hampden Park sind angekündigt.