ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:42 Uhr

Schalke entspannt weiter – am Freitag wird ausgelost

Gelsenkirchen. (dpa/jal) Markus Weinzierl war völlig entspannt. Der Trainer des FC Schalke 04 hatte im Aufstellungspoker für das Rückspiel gegen Paok Saloniki das richtige Maß gefunden.

So verlebte der 42-Jährige beim ungefährdeten 1:1 (1:1) am Mittwoch gegen die Griechen einen wenig aufregenden Abend.

Am Freitag (13 Uhr) werden in Nyon die Achtelfinal-Paarungen der Europa League gelost. "Die ganz großen Namen müssen es von mir aus noch nicht sein", so Weinzierl. Einer der ganz großen Namen wäre Manchester United mit Trainer-Guru José Mourinho und Bastian Schweinsteiger.

Ein Duell mit dem Premier-League-Club hätte viel Charme. Das sieht auch Alessandro Schöpf so, der sein Team in Front geschossen (23.) und mit dem fünften Pflichtspieltor der Saison - nach dem klaren 3:0 im Hinspiel - letzte Zweifel am Weiterkommen beseitigt hatte. Daran änderte auch das Eigentor von Matija Nastasic kurz darauf nichts.