| 02:44 Uhr

SC Cottbus verliert zum Auftakt ganz knapp

Heidelberg. Zum Auftakt der Deutschen Turnliga (DTL) hat der SC Cottbus eine bittere 33:34-Niederlage beim Aufsteiger KTG Heidelberg hinnehmen müssen. Am Samstag verpassten es die Lausitzer, mit ihrer großen Aufholjagd an Barren und Reck die Begegnung noch zu drehen. dpa/jal

Für Cottbus holte Christopher Jursch (14) die meisten Punkte. Ex-Europameisters Matthias Fahrig trug mit neun Scorer-Punkten zum hauchdünnen Erfolg der Heidelberger bei. Matchwinner war aber der norwegische Neuzugang Stian Skjerahaug, er war mit 21 Scorer-Punkten erfolgreichster Turner des ersten Kampftages.

Fabian Hambüchen hat derweil mit einer großartigen Reckshow einen spektakulären Einstand in die vorolympische Turn-Saison gefeiert. Er lieferte im Trikot des Meisters MTV Stuttgart beim Aufsteiger TV Monheim an seinem Spezialgerät eine Top-Leistung ab. Seine perfekt geturnte, schwierige Übung (Ausgang 7,3) wurde von den Kampfrichtern am Samstagabend mit dem internationalen Spitzenwert von 16,65 Punkten benotet. Insgesamt trug Hambüchen mit zwölf Scorer-Punkten maßgeblich zum 51:21-Erfolg des Titelverteidigers bei, der sich auf Anhieb an die Tabellenspitze setzte. Sieben Monate nach seinem Kreuzbandriss nutzte der Olympia-Zweite Marcel Nguyen den Bundesliga-Auftakt zu seinem Comeback. An den Ringen turnte er ansprechende 15,05 Punkte. Sein neues Team KTV Straubenhardt gewann gegen TV Schwäbisch-Gmünd Wetzgau mit 47:33.