| 02:39 Uhr

SC Cottbus jubelt nach Zitterpartie

Erst mit der vorletzten Übung sicherten sich die Lausitzer den Sieg und konnten danach erleichtert die ersten beiden Punkte feiern.
Erst mit der vorletzten Übung sicherten sich die Lausitzer den Sieg und konnten danach erleichtert die ersten beiden Punkte feiern. FOTO: SCC
Schwäbisch Gmünd. Jetzt ist wirklich fast alles möglich: Der SC Cottbus hat am Samstagabend in der Deutschen Turnliga (DTL) einen Nervenkrimi bei der TV Schwäbisch-Gmünd mit 44:40 gewonnen. In einem absoluten Duell auf Augenhöhe machte Christopher Jursch erst mit der vorletzten Übung am Reck den Auswärtssieg klar. Jan Lehmann

Der 24-Jährige war mit 14 Zählern auch der Topscorer der Cottbuser, bei den Schwaben erreichte Nationalmannschaftsturner Helge Liebrich ebenfalls 14 Zähler. Der Ukrainer Igor Radivilov, der zur Cottbuser Mannschaft gestoßen ist, konnte 13 Punkte beisteuern. Er lieferte mit 15,40 Punkten an den Ringen und 15,35 Punkten am Sprung auch die beiden stärksten Übungen ab.

Für den SC Cottbus war der Samstagabend nach den beiden verlorenen Auftaktduellen gegen die Topclubs TG Saar und KTV Straubenhardt ein Zitterspiel. Nach dem Boden lagen die Lausitzer mit 5:8 zurück, holten sich am Pferd aber eine knappe 17:11-Führung. Diesen Vorsprung rettete die jüngste Mannschaft der Liga bis zum letzten Gerät. Am Reck stand es dann aber vor der Übung von Jursch nur noch 39:36.

Der Nationalmannschaftsturner, der zuvor am Barren gepatzt hatte, behielt aber die Nerven und holte eine starke Wertung von 14,65, die fünf Score-Points einbrachte. Damit war der Sieg gerettet, die Aufholdjagd in der Deutschen Turnliga kann beginnen. Die RUNDSCHAU hatte vor Beginn der Wettkämpfe eine "Fast-alles-ist-möglich-Saison" für den SCC ausgerufen. Diese Maßgabe begleitet die Turner nun bei den Wettkämpfen, ihr erklärtes Ziel ist der vierte Platz, der mit dem Einzug ins kleine Finale verbunden ist. Dafür sind aber wohl noch drei Siege aus den ausstehenden vier Wettkämpfen nötig. Unmöglich sind die keineswegs - doch der SCC muss sich weiter steigern.