ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 18:58 Uhr

Bundesliga-Turnen
SC Cottbus gewinnt spannenden Auftakt

 Devin Woitalla holte für die Cottbuser vier Punkte am Pferd.
Devin Woitalla holte für die Cottbuser vier Punkte am Pferd. FOTO: Steffen Beyer / Steffen Beyerr
Cottbus. Die Lausitzer Bundesliga-Turner schlagen zum Saisonstart überraschend den ambitionierten TV Schwäbisch Gmünd-Wetzgau mit 37:30. Von Mirjam Danke

Toller Auftakt für den SC Cottbus: Zum Start in die neue Saison der Deutschen Turnliga (DTL) haben die Lausitzer durchaus etwas überraschend mit 37:30 gegen den TV Schwäbisch Gmünd-Wetzgau gewonnen. Es war ein richtig spannender Wettkampf.

Die ambitionierten Gäste, die in dieser Saison ganz hoch hinaus wollen, waren ohne ihren Top-Star, den russischen Mehrkampf-Weltmeister Artur Delaloyan, angereist. Zwar hatten sie dafür ihre beiden starken Rumänen Cristian Bataga und Andrei-Vasile Muntean im Aufgebot sowie Nationalturner Andreas Toba, der an allen sechs Geräten im Einsatz war. Doch das reichte schlicht nicht gegen die motivierten Cottbuser, die auf ihre gewohnt starken Gaststarter Marios Georgiou (Zypern) und Igor Radivilov (Ukraine) zurückgreifen konnten. Zudem präsentierte sich Leonard Prügel als bester Scorer klasse in Form.

Die Cottbuser lagen am frühen Samstagabend in der Lausitz-Arena zwar mit 18:20 zur Halbzeit zurück. Nach einer starken Vorstellung am Sprung stand es dann jedoch 23:23 vor den letzten beiden Geräten. Christopher Jursch und eben Prügel holten anschließend ganz wichtige Punkte am Barren, sodass die Lausitzer mit einer 29:25-Führung in die letzten Duelle am Reck gingen.

Und auch am Königsgerät präsentierten sich die Cottbuser stark, sodass sie am Ende ausgelassen den 37:30-Sieg feiern konnten.

Am zweiten Wettkampftag geht es für die Lausitzer am kommenden Samstag, 9. März (16 Uhr), zur TuS Vinnhorst nach Hannover. Vinnhorst ist nebem dem TSV Pfuhl und dem Stadtturnverein Singen einer von drei neuen Vertretern in der Bundesliga, die wegen des Rückzuges dreier etablierter Clubs wie MTV Stuttgart aufgerückt waren.

Der nächste Wettkampf in Cottbus ist am 27. April zu erleben. Dann geht es für die SCC-Turner gegen die TG Saar (16 Uhr/Lausitz-Arena).

SC Cottbus – TV Schwäbisch Gmünd-Wetzgau 37:30 (8:4 Gerätepunkte)

SC Cottbus: Christopher Jursch, Leonard Prügel, Igor Radivilov, Marios Georgiou, Devin Woitalla, Marc Krause, Tom Schultze, Lukas Gallay

Gerätepunkte: Boden 9:4 (Prügel 4, Radivilov 5); Pferd 4:5 (Woitalla 4); Ringe 5:11 (Radivilov 5); Sprung 5:3 (Jursch 1, Prügel 4); Barren 6:2 (Jursch 3, Prügel 3); Reck 8:5 (Jursch 1, Prügel 4, Georgiou 3)

Top-Scorer: Leonard Prügel (Cottbus/15 Punkte)