ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 01:08 Uhr

Sander: „Wir brauchen noch einen Stürmer“

Dubai.. Hier im Orient läuft seit dieser Woche das berühmte „Dubai Shopping-Festival“ . Dabei bieten die Geschäfte für einen Monat der zahlungskräftigen Kundschaft aus aller Welt ihre Ware zu ganz besonders attraktiven Preisen feil. F. Noack

Energie Cottbus würde sich gern noch einen Stürmer leisten. Doch erstens gibt es den weder auf dem Basar. Und zweitens fehlt dem krisengeschüttelten Verein das nötige Geld für eine Neuverpflichtung. „Er darf nichts kosten, sollte möglichst noch Geld mitbringen und natürlich Weltklasse sein“ , lautet das nicht ganz ernst gemeinte Anforderungsprofil von Cheftrainer Petrik Sander.
Trotz klammer Kassen hat Sander nach dem Weggang von Michael Thurk bei der Vereinsführung Handlungsbedarf angemeldet. „Wir brauchen dringend noch einen Stürmer“ , fordert er. Der gesuchte Mann sollte ursprünglich Michael Fuß heißen. Doch die Verhandlungen zwischen Energie Cottbus und TeBe Berlin sind derzeit festgefahren. Nach RUNDSCHAU-Informationen fordert der Viertligist aus der Hauptstadt inzwischen 90 000 Euro für den 27-jährigen Torjäger, der im Testspiel gegen Hertha BSC einen guten Eindruck im FCE-Trikot hinterließ. In der laufenden Oberliga-Saison hat er bisher 16 Treffer erzielt. Den ausdrücklichen Wunsch der Lausitzer, dass Fuß probehalber mit in das Trainingslager nach Dubai reisen darf, lehnte TeBe jedoch ab. „Ich kann nicht verstehen, dass man dem Jungen die Chance auf den Profifußball mit so einer hohen Ablöseforderung verbaut“ , kritisiert Sander, der nach wie vor auf eine Einigung hofft.
Zweiter Kandidat für einen Platz im Energie-Sturm ist Damir Suljanovic (22). Er spielte zuletzt beim FC Sochaux in Frankreich sowie in Casablanca (Marokko). Der Linksfuß soll heute und am Sonntag in den Testspielen sein Können unter Beweis stellen.