| 02:39 Uhr

"Sachsenmeister"-Füchse freuen sich auf erstes Derby

Weißwasser. Eine "Sachsenmeisterschaft" wird in der DEL2 natürlich nicht ausgespielt. Dennoch waren die Lausitzer Füchse zumindest in den direkten Duellen in der zurückliegenden Spielzeit das beste Team des Freistaates. Frank Noack

Denn sie gewannen sieben der acht Sachsenderbys gegen die Eislöwen Dresden und die Eispiraten Crimmitschau. An diesem Sonntag ist zum ersten Mal Derbyzeit in der Saison 2017/18, wenn die Füchse auf die mit zwei Siegen gestarteten Eispiraten treffen (17 Uhr).

In der vergangenen Saison gab es für Weißwasser vier Siege in den Partien gegen Crimmitschau. Das Wiedersehen im Fuchsbau ist für die beiden sächsischen Traditionsteams mehr denn je ein Duell Jung gegen Alt. Denn mit einem Durchschnittalter von 24 Jahren sind die Füchse das jüngste Team der Liga. Die Gäste aus Crimmitschau kommen auf knapp 28 Jahre, besitzen also mehr Erfahrung.

Speziell die jungen Spieler aufseiten der Füchse müssen das mit einem hohen Laufpensum wettmachen. Wie das erfolgreich funktioniert, haben sie bereits beim 2:0-Auftaktsieg gegen die Wölfe Freiburg am vergangenen Sonntag gezeigt. "Ich bin froh, dass wir junge Spieler wie Erik Hoffmann, Charlie Jahnke und Marius Stöber in unserem Team haben", lobte Trainer Hannu Järvenpää.

Das nächste Derby steht für die Füchse am 20. Oktober an - dann gegen die Eislöwen Dresden.