| 02:40 Uhr

Rydlewicz-Rückkehr: Eine Kampfansage und zwei Topwerte

Leistungsstärke: Recht forsch hatte BFC-Trainer René Rydlewicz vor der Saison erklärt, kein besseres Team als sein eigenes in der Regionalliga zu sehen. Eine streitbare These. Steven Wiesner

Mit 13 von 18 möglichen Punkten untermauerte Dynamo aber zumindest schon mal die Ambition, eine weit bessere Runde spielen zu können als vergangene Saison. Da landeten die Berliner auf Rang 15. In diesem Jahr sind sie wohl Energies größter Rivale.

Topspieler: Bilal Cubukcu (30) kam zwar erst vor der Saison aus Babelsberg, ist aber trotzdem unverzichtbar als Kapitän der "Weinroten". Mit sieben Assists hat der ehemalige türkische U 21-Nationalspieler ligaweit die meisten Tore aufgelegt.

Ex-Cottbuser: Im Kader befindet sich kein ehemaliger Energie-Spieler, aber mit René Rydlewicz (44) wird die Mannschaft von einem früheren Cottbuser trainiert. Der gebürtige Forster war von 2011 bis 2015 im Verein aktiv und wohnt noch immer in Cottbus.

Besonderheit: Der BFC reist nicht nur mit dem besten Vorlagengeber der Regionalliga an, sondern auch mit dem torgefährlichsten Abwehrspieler. Innenverteidiger David Kamm Al-Azzawe (25) traf in sechs Spielen schon dreimal.