| 02:44 Uhr

Ribéry und Schweinsteiger fehlen in Porto

München. Ohne Franck Ribéry und Bastian Schweinsteiger muss Bayern München an diesem Mittwoch (20.45 Uhr/ZDF/Sky) das Champions-League-Spiel beim FC Porto bestreiten. dpa/jam

Die beiden Fußball-Profis konnten am Montag in München nicht mit der Mannschaft trainieren und werden am Nachmittag auch nicht mit zum Viertelfinal-Hinspiel nach Portugal reisen, wie Sportvorstand Matthias Sammer mitteilte. Ribéry laboriert weiterhin an Sprunggelenksproblemen, Schweinsteiger leidet an einem Virus-Infekt. Die zuletzt angeschlagenen Jérôme Boateng und Claudio Pizarro kehren dagegen in den Kader zurück. "Eine Gruppe, klein aber fein, kann auch sehr viel Kraft entwickeln", sagte Sammer zur Personalsituation.

Vor dem Viertelfinal-Auftritt der Bayern steht indes an diesem Dienstag das Madrider Derby an, eine Neuauflage des Endspiels von 2014. Spaniens Meister Atlé tico will den ungleich reicheren Champions-League-Titelverteidiger Real diesmal stürzen und sich für die unglückliche Finalniederlage des Vorjahres revanchieren. Damals hatte Real Madrid um Superstar Cristiano Ronaldo in der dritten Minute der Nachspielzeit das 1:1 erzielt und nach Verlängerung 4:1 gewonnen.

Atlético, einer der ärmsten Clubs im Viertelfinale der Champions League, avancierte in den vergangenen Monaten allerdings zum Angstgegner der Königlichen. Das Estadio Vicente Calderón verließ Real zuletzt dreimal in Folge als Verlierer.