| 02:39 Uhr

Rennsport der Extraklasse

Mit dem Motocross-Event feiert der gastgebende MSC Luckau an diesem Sonntag zugleich sein 60-jähriges Bestehen.
Mit dem Motocross-Event feiert der gastgebende MSC Luckau an diesem Sonntag zugleich sein 60-jähriges Bestehen. FOTO: MSC Luckau
Luckau. An diesem Sonntag, 28. Mai, finden auf der tiefen Sandstrecke im Industriegebiet Luckau-Alteno, die nächsten Rennen zur Landesmeisterschaft Berlin/Brandenburg statt. red/jam

Gleichzeitig feiert der Verein mit dieser Veranstaltung sein 60-jähriges Bestehen. Die Vorbereitungen für dieses Motocross-Event laufen seit Wochen, um den Besuchern, Aktiven und Helfern beste Bedingungen für spannende Rennläufe zu ermöglichen.

Es gehen die Fahrer in den Klassen Senioren, Clubsport und MX1 an den Start. Bei den Senioren ist es schon das fünfte Aufeinandertreffen in dieser Saison. Favorit ist hier der Meisterschaftsführende Ronny Herlischke vom MSC Fürstlich Drehna, der mit starker Gegenwehr von Oliver Simon (Angermünde) und Danny Siromski (Nordwest-Uckermark) zu rechnen hat. Die MSC Luckau Clubmitglieder Andreas Eckstein und Rene Hausmann werden versuchen, so viele Punkte wie möglich auf ihrer Heimstrecke zu ergattern.

In der Clubsportklasse führt Bastian Owczarzak vor Hannes Klingbeil (beide MC Dreetz) und Kevin Wilkniß vom MC Jüterbog die Meisterschaft an. Hier werden die 40 qualifizierten Fahrer den Zuschauern spannende Positionskämpfe zeigen. Im Fokus stehen am diesem Renntag aber die Rennen der MX1 Klasse. Nach dem Auftakt in Dreetz Anfang Mai bestreiten die Piloten an diesem Tag erst ihre zweite Landesmeisterschaft-Veranstaltung. Gleich drei schnelle Jungs schickt der gastgebende Verein ins Rennen. Die MSC-Nachwuchshoffnung Pascal Sikorski präsentiert sich derzeit sehr stark. Daher sollten für ihn zwei gute Platzierungen auf seiner 125ccm TM Maschine möglich sein. Alexander Fiedler, aktuell Dritter der Landesmeisterschaft, wird alles daran setzen, vor heimischer Kulisse auf das Podium zu fahren. Mit dem Vorsatz, seinen neunten Gesamtplatz aus Dreetz zu verbessern, greift auch Ronny Borch nach einjähriger Verletzungspause wieder ins Renngeschehen ein. Im Hinblick auf den Tagessieg werden Enduro Europameisterschaftspilot Robert Riedel und ADAC MX Masters Fahrer Tobias Linke wieder alles geben, um den Fans in gewohnter Weise Rennsport der Extraklasse zu bieten. Jedoch ist im Motocross vieles möglich.

Toni Wolff und Marvin Beier stehen ebenfalls mit guten Chancen auf einen Podiumsplatz am Startgatter.

Tickets gibt es für fünf Euro, Kinder bis 14 Jahre: drei Euro.