| 02:39 Uhr

Neuer 1860-Chef: Regionalliga-Team wird aufgebaut

München. Aufgerieben vom Machtkampf mit Investor Hasan Ismaik will Chaosverein TSV 1860 München unter einem Krisenmanager erste Schritte zu einem Neuanfang in der vierten Liga machen. Der langjährige Fußball-Zweitligist berief mit Markus Fauser einen Geschäftsführer auf Zeit und will sich in der Regionalliga Bayern neu aufstellen. dpa/jam

Nach dem Wunsch von Übergangspräsident Robert Reisinger soll Vereinsidol Daniel Bierofka als Trainer den Wiederaufbau mit Spielern der U21 und U19 als Herzstück in Angriff nehmen.

"Es geht darum, die Handlungsfähigkeit der KGaA (Kommanditgesellschaft auf Aktien) wieder herzustellen. Das bedeutet eben auch, dass wir am 13.7. eine Mannschaft haben und einen möglichst guten Saisonstart in die Regionalliga Bayern vorbereiten können", versicherte Fauser bei seiner Vorstellung am Dienstag.

Der 39 Jahre alte Wirtschaftswissenschaftler und Nachfolger des vorzeitig abgetretenen Briten Ian Ayre muss nun einen entsprechenden Antrag beim Bayerischen Fußball-Verband (BFV) stellen.