| 02:39 Uhr

Nach Elfmeter-Krimi deutsche U21 im EM-Finale

Held des Abends: Julian Pollersbeck hielt zwei Elfmeter.
Held des Abends: Julian Pollersbeck hielt zwei Elfmeter. FOTO: dpa
Tychy. Nach einem Elfmeter-Krimi gegen England stehen Deutschlands Nachwuchs-Fußballer im EM-Finale. Die U21-Auswahl von Trainer Stefan Kuntz besiegte am Dienstag in einem hochklassigen und dramatischen Halbfinale die Young Lions mit 4:3 (2:2,2:2,1:1) im Elfmeterschießen. dpa/roe

Zum umjubelten Helden wurde Torwart Julian Pollersbeck, der die Elfmeter von Tammy Abraham und Nathan Redmond hielt. Die DFB-Junioren verdienten sich vor 13 214 Zuschauern nach nervösem Beginn mit einer deutlichen Leistungssteigerung und am Ende deutlicher Überlegenheit den Sieg und die Endspiel-Teilnahme. Stürmer Davie Selke brachte die deutsche Elf verdient in Führung (35. Minute), Demarai Gray gelang nach einer Ecke der Ausgleich für die starken Young Lions (41.). Kurz nach der Pause geriet die DFB-Auswahl durch Tammy Abraham in Rückstand (50.), der eingewechselte Felix Platte traf bei seinem allerersten U21-Einsatz zum Ausgleich (70.). In einem teilweise spektakulären Duell vergab der eingewechselte Nadiem Amiri in der 114. Minute freistehend drei Meter vor dem Tor die Riesenchance zum 3:2 - es ging in das Elfmeterschießen mit dem glücklicheren Ausgang für Deutschland.

Die Young Lions waren in der Anfangsphase das bessere Team und vergaben mehrere Chancen. Erst nach rund 25 Minuten hatten sich die Deutschen besser auf ihren Gegner eingestellt.

Denkbar schlecht begann die zweite Hälfte für die Kuntz-Elf. Gnabry spielte einen schlechten Pass im eigenen Strafraum direkt in die Beine von Hughes. Dessen Hereingabe verwertete Abraham aus kurzer Distanz. Die DFB-Elf wirkte aber nur kurz verunsichert. Toljan verpasste kurz vor dem Tor das mögliche 2:2 (58.). Dies gelang dem in der 63. Minute für den verletzten Selke eingewechselten Platte mit einem schönen Kopfball nach Flanke von Kapitän Maximilian Arnold. Philipp (73./74.) und Gnabry (74.) vergaben weitere Möglichkeiten. Die Deutschen waren dem Siegtreffer deutlich näher, mussten dennoch in die Verlängerung und ins Elfmeterschießen - und durften am Ende jubeln.

Im Finale trifft das DFB-Team am Freitag (20.45 Uhr/ZDF) auf die Junioren aus Spanien. Der große Turnierfavorit gewann das zweite Halbfinale gegen Italien in Krakau überzeugend mit 3:1 (0:0)