ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 12:04 Uhr

Motocross
Saisonstart in Fürstlich Drehna mit neuem Ticketsystem

 Dennis Ullrich in Fürstlich Drehna "Rund um den Mühlberg"
Dennis Ullrich in Fürstlich Drehna "Rund um den Mühlberg" FOTO: Thorsten Horn
Luckau. Am Wochenende machen die ADAC MX Masters Station in der Lausitz. Das Rennen in Fürstlich Drehna ist der Saisonstart der Serie. Die Zuschauer erwartet am Eingang eine Neuerung.

Der Countdown läuft. Nur noch wenige Tage, dann verwandeln 280 Fahrer aus 30 Nationen den Mühlberg in Fürstlich Drehna wieder in ein Motocross-Mekka. So beginnt die neue Saison der ADAC MX Masters, und der Luckauer Ortsteil hat einmal mehr den Zuschlag für den Startschuss bekommen.

Zum Ablauf: Gefahren wird am Samstag und am Sonntag auf der Rennstrecke „Rund um den Mühlberg“ (Streckenadresse: Waldstraße 2, 15926 Fürstlich Drehna). Um 9 Uhr beginnt am Samstag das freie Training, ab 13 Uhr werden in den vier Kategorien Junior Cup 85 / 125, Youngster Cup und MX Masters die Qualifikationen und bis 17.45 Uhr auch die ersten Rennen gefahren.

Am Sonntag knattern die Motoren beim Warm-Up ab 9 Uhr. Nach den ersten Läufen ist eine Autogrammstunde im Fahrerlager geplant ab 11.45 Uhr. Die beiden Hauptrennen der MX Masters sind für 13.50 Uhr und 16.30 Uhr angesetzt. Die Gesamtsiegerehrung um 17.10 Uhr ist der letzte Programmpunkt.

Zum Ticketing: Die Veranstalter vom MSC Fürstlich Drehna haben dieses Jahr ein neues Ticketsystem eingeführt. Die Karten werden am Eingang gescannt und müssen auch beim zwischenzeitlichen Verlassen der Rennstrecke gescannt werden. „Sonst kommen die Zuschauer nicht mehr zurück auf die Strecke“, gibt Ivonne Kommolk vom Organisationsteam zu bedenken. Karten für den Samstag kosten 15 Euro, Karten für den Sonntag oder das komplette Wochenende 25 Euro. Kinder und Jugendliche bis 16 Jahre haben in Begleitung eines Erwachsenen freien Eintritt. Tickets gibt es an der Tageskasse oder online unter www.msc-fuerstlich-drehna.de. Christian Lehmann, der Vorsitzende vom MSC, sagt: "Wir hoffen auf 10 000 bis 15 000 Zuschauer."

 MSC-Chef Christian Lehmann hofft auf eine fünfstellige Zuschauerzahl.   Foto: Thorsten Horn
MSC-Chef Christian Lehmann hofft auf eine fünfstellige Zuschauerzahl. Foto: Thorsten Horn FOTO: Torsten Horn
(swr)