| 02:39 Uhr

Mourinho nach Anschlag: "Sind alle sehr traurig"

MANCHESTER. Manchester Uniteds Trainer José Mourinho hat den Opfern des Bombenanschlags in der englischen Stadt sein Mitgefühl ausgesprochen. "Wir sind alle sehr traurig und können die Opfer und ihre Familien nicht aus unseren Gedanken und unseren Herzen streichen", sagte der Portugiese am Dienstag nach dem Abschlusstraining zum Finale der Fußball-Europa-League gegen Ajax Amsterdam in Stockholm (Mittwoch, 20. dpa/jam

45 Uhr/Sky und Sport1).

Mourinho betonte aber auch, sich unverändert stark auf das Endspiel gegen den niederländischen Spitzenclub konzentrieren zu wollen. "Wir haben einen Job zu erledigen und fliegen nach Schweden, um das zu tun. Auch wenn wir das nicht mit der Freude tun können, die wir sonst immer vor großen Spielen haben."