| 02:45 Uhr

Mit der Radel-Tombola Reise zur Buga gewinnen

27 Kilometer lang ist die diesjährige Strecke beim traditionellen Frühlingsradeln.
27 Kilometer lang ist die diesjährige Strecke beim traditionellen Frühlingsradeln. FOTO: mih1
Cottbus. Das 21. Frühlingsradeln des RSC Cottbus führt in diesem Jahr über 27 Kilometer. Erstmals gibt es eine Bambini-Strecke. Und am Ziel auf der Radrennbahn Cottbus wird traditionell ein Sattelfest gefeiert. Christian Taubert

Nach der Jubiläumstour im Vorjahr mit Hunderten Startern haben sich die Organisatoren zum 21. Frühlingsradeln des RSC Cottbus etwas Neues einfallen lassen: Denn vor dem Startschuss für die große Tour über 27 Kilometer gehen Kinder von vier bis sieben Jahren (in Begleitung der Eltern) auf eine eigene Bambini-Runde. Der Fünf-Kilometer-Kurs wird von Radweltmeister Maximilian Levy (RSC Cottbus) begleitet. Startkarten für das Bambini-Rennen sind kostenfrei.

Termin: Das Frühlingsradeln 2015, das von der RUNDSCHAU und Antenne Brandenburg präsentiert wird, geht traditionell am letzten April-Sonntag an den Ablauf. Am 26. April fällt um 10 Uhr vor der Cottbuser Vattenfall-Zentrale der Startschuss.

Strecke: Von Vattenfall im Cottbuser Süden führt der Rundkurs über Sachsendorf, Groß Gaglow, Gallinchen, Oßnig, Neuhausen, Koppatz, Frauendorf und Kiekebusch auf die Radrennbahn im Sportzentrum.

Startkarten: Der Vorverkauf hat bereits begonnen. Das Ticket - das Tombola-Los und Versicherungsschutz zugleich ist - kostet vorab zwei Euro (am Starttag drei Euro). Vorverkaufsstellen sind bei der LAUSITZER RUNDSCHAU in Cottbus, im Fahrradcenter Lutz Heßlich und bei Antenne Brandenburg (Spreegalerie).

Sattelfest: Bis 12 Uhr wird der Tross der Frühlingsradler auf der Radrennbahn Cottbus eintreffen, um sogleich das traditionelle Sattelfest zu feiern. Caterer sorgen für die Versorgung, das Velo-Team organisiert den Kuchenbasar. Für die Unterhaltung sorgen die Blasmusik-Formation der Gruppe "nAund" sowie rbb-Moderatorin Jasmin Schomber. Die Lila Villa aus Cottbus sorgt für Kinderbetreuung.

Tombola: Mit dem Nummernabschnitt auf der Startkarte, der in die große Lostrommel kommt, hat jeder Frühlingsradler oder Besucher des Sattelfestes auf der Radrennbahn die Chance, einen von 50 Preisen zu gewinnen. In diesem Jahr ist der Hauptpreis eine Wochenendreise für zwei Personen nach Potsdam mit Besuch der Bundesgartenschau im Havelland. Hinzu kommen als Preise ein Hubschrauber-Rundflug, ein Fahrrad vom "Fahrradcenter L. Heßlich", eine Ballonfahrt für zwei Personen, ein Gutschein für einen Frühjahrsputz sowie zahlreiche Event-Eintrittskarten.

Bambini-Tombola: Für alle Teilnehmer am Kinder-Rennen spendet Radsprint-Olympiasieger Lutz Heßlich eine Trinkflasche als Erinnerung. Zudem werden zehn Preise ausgelost.

Mehr Infos und Streckenkarte:

lr-online.de/fruehlingsradeln