| 02:43 Uhr

Lotte hofft auf Sensation im "falschen Heimspiel"

Heute ab 18.30 Uhr wollen die Sportfreunde Lotte wieder jubeln. Doch Borussia Dortmund ist gegen den Drittligisten klarer Favorit.
Heute ab 18.30 Uhr wollen die Sportfreunde Lotte wieder jubeln. Doch Borussia Dortmund ist gegen den Drittligisten klarer Favorit. FOTO: dpa
Osnabrück. Nach der kurzfristigen Absage des Viertelfinales im DFB-Pokal vor zwei Wochen starten Lotte und der BVB einen weiteren Versuch. Auch ohne echten Heimvorteil will der Drittligist für eine Sensation sorgen.

(dpa/jal) Der Trecker eines benachbarten Bauers, der den Mannschaftsbus von Borussia Dortmund aus dem Schlamm zieht, wird diesmal wohl nicht gebraucht. Und auch eine neuerliche Diskussion über den ramponierten Rasen im Stadion der Sportfreunde Lotte bleibt allen Beteiligten erspart. Zwei Wochen nach der großen Aufregung um die kurzfristige Absage sprechen alle Vorzeichen dafür, dass das DFB-Pokal-Viertelfinale zwischen dem Fußball-Drittligisten und dem Revierclub am Dienstag (18.30 Uhr/ARD und Sky) reibungslos über die Bühne geht.

Das Wetterhoch "Johanna" und die Verlegung der Partie von Lotte nach Osnabrück vertreiben die Sorgen vor neuerlichen Terminnöten. Liebend gern hätte der Pokalschreck aus dem Tecklenburger Land einen weiteren Versuch im eigenen Frimo Stadion gestartet. Schließlich hatte der Heimvorteil schon zu den Siegen über Werder Bremen, Bayer Leverkusen und 1860 München beigetragen. Doch das Risiko eines erneuten Ausfalls der Partie schien dem DFB zu hoch.

Den Umzug in das 13 Kilometer entfernte und um rund 6500 Plätze größere Stadion des Ligarivalen VfL Osnabrück hält Trainer Ismail Atalan für einen Nachteil: "Es ist kein richtiges Heimspiel, sondern ein falsches Heimspiel." Dennoch ist die Zuversicht des Fußball-Lehrers ungebrochen: "Was wir hier erschaffen haben, dieser Zusammenhalt, dieser Glaube - das ist nicht alltäglich. Mit dieser Mentalität können wir jedes Spiel gewinnen."

Der jüngste Höhenflug seiner Mannschaft bestärkt den Coach in seinem Glauben. Fünf der vergangenen sechs Ligaspiele wurden gewonnen - jeweils ohne Gegentor. Gelingt eine weitere Sensation, steht ein neuerliches Fußball-Spektakel bevor. Denn als Drittligist würden die Sportfreunde im bereits ausgelosten Halbfinale gegen den Rekord-Pokalsieger FC Bayern Heimrecht genießen.