ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 00:00 Uhr

LHC Cottbus bleibt in der Regionalliga

Cottbus.. Der LHC Cottbus wird auch in der nächsten Saison in der Handball-Regionalliga Nordost spielen. Gestern haben sich die Hoffnungen, per Gerichtsbeschluss doch noch in die 2. Bundesliga aufzusteigen, endgültig zerschlagen.

Die Klage des Vereins gegen den Abzug der zwei Punkte aus dem Heimsieg gegen Peenetal Loitz ist nach einstündiger Verhandlung vom Landgericht Dortmund abgewiesen worden. Die Urteilsbegründung geht den Lausitzern in den nächsten Tagen schriftlich zu. „Wir sind enttäuscht, setzen uns jetzt aber neue Ziele“ , sagte der scheidende LHC-Manager Fritz Bohla gestern. In Berufung will der Verein nicht gehen. (Eig. Ber./bw)