ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 11:28 Uhr

Radsport
Levy meldet sich mit Platz zwei zurück

„Viel besser hätte es nicht laufen können“, sagt Maximilian Levy.
„Viel besser hätte es nicht laufen können“, sagt Maximilian Levy. FOTO: Hammerschmidt Frank / Frank Hammerschmidt
Cottbus. Starkes Comeback von Maximilian Levy im Kurzzeitbereich: Der Routinier fährt beim Sprintcup in Cottbus auf Rang zwei. Mit Junior Anton Höhne schafft es ein weiterer Lokalmatador aufs Podest. Von Frank Noack

In seinem ersten Sprintrennen der Sommersaison setzte Maximilian Levy gleich ein großes Ausrufezeichen. Der 30-jährige Keirin-Europameister belegte beim Sprintcup in Cottbus den 2. Platz hinter Vize-Weltmeister Harrie Lavreysen. Rang drei ging an Kevin Santiago Quintero Chavarro aus Kolumbien.

„Das ist natürlich ein schönes Ergebnis. Viel besser hätte es für mich nicht laufen können“, erklärt Levy. Zumal der vierfache Weltmeister derzeit auch viele Trainingseinheiten im Ausdauerbereich bestreitet. Im Juli will Levy bei den deutschen Meisterschaften sowohl im Kurzzeitbereich als auch mit dem Brandenburg-Vierer in der Mannschaftsverfolgung starten.

Entsprechend groß war die Unsicherheit über den aktuellen Leistungsstand. Doch mit Rang zwei meldete sich der Routinier in guter Form zurück. Bei empfindlicher Kühle hatte Levy am Samstag Platz neun in der 200-Meter-Qualifikation erreicht und sich dann sehr erfolgreich durch das Sprint-Turnier gekämpft.

Im Finale gegen den niederländischen Teamsprint-Weltmeister Harrie Lavreysen war er dann in zwei Läufen allerdings chancenlos. Lavreysen hatte vor einer Woche auch den Grand Prix in Brno gewonnen.

Der Cottbus Eric Engler vom Track Team Brandenburg wurde als zweitbester Deutscher Zehnter. Robert Förstemann (RSC Cottbus) fuhr auf Rang 13.

Bei den Frauen setzte sich Olympiasiegerin Kristina Vogel gegen die Russin Anastasiia Voinova durch. Dritte wurde Wai Sze Lee (Hongkong).

Anton Höhne vom RSC Cottbus holte bei den Junioren Platz zwei im Keirin. Es gewann der Inder Esow Esow.

Bei der zehnten Auflage des Sprintcups sind rund 200 Sportlerinnen und Sportler aus 19 Nationen am Start. An diesem Sonntag stehen die Keirin-Wettbewerbe bei den Männern und Frauen auf dem Programm. Die Sieger werden ab 17.30 Uhr ermittelt. Für die Juniorinnen und Junioren steht das Sprint-Turnier auf dem Programm.

Junior Anton Höhne vom RSC Cottbus wurde Zweiter im Keirin.
Junior Anton Höhne vom RSC Cottbus wurde Zweiter im Keirin. FOTO: Hammerschmidt Frank / Frank Hammerschmidt