ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 18:06 Uhr

Tennis
Lausitzer Erfolge beim Winter-Tennis

 Berlin-Brandenburgische Vizemeisterinnen: Corinna Nietiedt da Silva, Nadine Udich, Miriam Binnenbruck und Doreen Krautzig (v.l.) vom LTCC.
Berlin-Brandenburgische Vizemeisterinnen: Corinna Nietiedt da Silva, Nadine Udich, Miriam Binnenbruck und Doreen Krautzig (v.l.) vom LTCC. FOTO: Werner Ludwig
Berlin. Die Frauen vom LTC Cottbus werden hauchdünn Vizemeister in Berlin-Brandenburg. Die Herren der SG Elsterwerda/Großräschen setzen sogar noch einen oben drauf. Von Werner Ludwig

Das Herren-Team der Altersklasse 30 von der Spielgemeinschaft Elsterwerda/Großräschen hat die Titelkämpfe um die Hallen-Mannschaftsmeisterschaft des Tennis-Verbandes Berlin-Brandenburg ohne Niederlage beendet. Mit einem 3:3-Unentschieden kehrten die Lausitzer vom TC Weiß-Rot Berlin-Neukölln zurück und wurden damit Gruppensieger in der Verbandsliga C von Berlin-Brandenburg vor den Hauptstadt-Gegnern von Weiß-Rot Neukölln, GWG Tegel, TC 1899 Blau Weiß, GW Nikolassee und dem Lichtenberger TC. Die entscheidenden Punkte in Berlin erkämpften Christian Paulick, Jens Pohle und Sebastian Lindner.

Vizemeister in der Meisterschaftsklasse Berlin-Brandenburg wurden

die Damen der Altersklasse 30 vom Lausitzer Tennisclub Cottbus. Fast schon tragisch, dass dem verlustpunktfreien Team aus dem Eichenpark letztlich nur ein Punkt zum Titelgewinn im Sport Park Cottbus gegen die mit ebenfalls weißer Weste angetretenen Damen vom TC Blau Weiß 1899 Berlin fehlte. Corinna Nietiedt da Silva und Nadine Udich gewannen zwar ihre Einzel, aber Doreen Krautzig zog im Tie-Break des dritten Satzes den Kürzeren. Den Grunewald TC, TUS Zehlendorf und den legendären LTTC Rot Weiß Berlin ließen die Cottbuser Damen bei der Endabrechnung jedoch hinter sich.