| 02:39 Uhr

Kreuzbandriss-Torjubel schockiert HSV-Profi Müller

Nicolai Müller verletzte sich nach dem Siegtor.
Nicolai Müller verletzte sich nach dem Siegtor. FOTO: dpa
Hamburg. Das Hinrunden-Aus durch seine folgenschwere Torjubel-Verletzung macht dem HSV-Leistungsträger Nicolai Müller schwer zu schaffen. "Meine Familie gibt mir großen Halt. dpa/jal

Aber zurzeit kann mich nicht viel aufmuntern", sagte er der "Bild"-Zeitung. Die von manchen Fans des Fußball-Bundesligisten zunächst mit Häme, nach der Diagnose aber mit Entsetzen aufgenommene Verletzung traf den Bundesliga-Spieler wie ein Schock. "Ich bin nach meinem üblichen Hubschrauber-Jubel unglücklich mit dem rechten Bein weggerutscht. Dabei habe ich mich am Knie verletzt. Es ist so dumm gelaufen."

Müller hatte sich beim Jubel über sein Tor zum 1:0-Sieg über den FC Augsburg das Kreuzband im rechten Knie gerissen und fällt voraussichtlich etwa sieben Monate aus.