| 02:40 Uhr

Eishockey-Legende
Krebs-Tod mit 70: Trauer um "Lenz" Funk

München. Die deutsche Eishockey-Legende Lorenz Funk ist gestorben. Der langjährige Spieler und Manager erlag in der Nacht von Donnerstag auf Freitag einer Krebs-Erkrankung, wie der Deutsche Eishockey-Bund DEB mitteilte und Peter John Lee, Manager der Berliner Eisbären, bestätigte. dpa/jam

Funk wurde 70 Jahre alt. Er spielte 225 Partien für die deutsche Nationalmannschaft, nahm an 13 Weltmeisterschaften und drei Olympischen Spielen teil. Später war "Lenz", wie er nur genannt wurde, Trainer, Manager und Präsident unter anderem bei den Eisbären Berlin und Berlin Capitals.

Im Juli 2015 hatte Funk die Diagnose Prostatakrebs erhalten. "Du stehst beim Doktor, meinst, du hast die ewige Jugend gepachtet, dich haut gar nichts um und dann schaust du recht blöd, weil ich ja eigentlich nie krank war", erzählte das einstige Kraftpaket damals.