| 02:34 Uhr

Köln hadert mit langer Reise

Minsk. Fünf Monate nach der umjubelten Qualifikation ist die Europa League für den 1. FC Köln fast zur störenden Pflicht geworden. dpa/jam

Mit wenig positiver Stimmung und einer Menge Sorgen stieg das Team am Mittwoch in den Flieger nach Minsk. Zum Genießen des Trips bleibt wenig: Das dritte Europacupspiel am Donnerstag bei BATE Borissow (19 Uhr/Sky) kommt nicht zur passenden Zeit.

"Zum ersten Mal würde ich sagen, dass ein Spiel ungelegen kommt", sagte Kapitän Matthias Lehmann. "Denn die Partie am Sonntag gegen Bremen ist doch deutlich wichtiger." Dann empfängt der Tabellenletzte den Vorletzten. Für Stimmung und Hoffnung ist das ein elementares Spiel. Die Reise von mehr als 1500 Kilometern kommt da für Köln gerade sehr ungelegen.