| 02:37 Uhr

Knaller beim Hallenmarathon

Benjamin Brade (vorn) kam beim 100-Kilometer-Lauf nach 400 Runden in der Niederlausitzhalle als Erster ins Ziel.
Benjamin Brade (vorn) kam beim 100-Kilometer-Lauf nach 400 Runden in der Niederlausitzhalle als Erster ins Ziel. FOTO: Steffen Rasche
Senftenberg. Viele verschiedene Streckenlängen standen einmal mehr beim Hallenmarathon in Senftenberg auf dem Programm. Den Knaller gab es indes gleich zum Auftakt der dreitägigen Laufveranstaltung – beim erstmals ausgetragenen 100-Kilometer-Lauf. Roland Strahl

Ja, 100 Kilometer! Dabei galt es am Freitag, sage und schreibe 400 Runden in der Niederlausitzhalle mit seiner 250-Meter-Bahn zu absolvieren.

Sieger wurde nach 7:56:24 Stunden der Berliner Benjamin Brade (LG Kleiner Eisbär) mit neuem deutschen Rekord in der Altersklasse 35. Nach ihm lief der in der Schweiz lebende Jens Vieler (8:17:23) über die Ziellinie, der in der Altersklasse 50 ebenfalls neuen deutschen Rekord lief.

Der 44-jährige Österreicher Dietmar Korntner holte bei den Männern Bronze (8:42:52). In seiner Heimat bedeutet diese Zeit sogar die absolute Bestleistung. Der Langstreckenprofi aus Linz konnte übrigens gar nicht genug bekommen. Laut Veranstalter startete Korntner bei allen (!) Wettbewerben des Hallenmarathon-Wochendes. Und zwar in dieser Reihenfolge: 100 km, 10 km, 1 km, 3 km, 3 km Walken, 5,125 km, 10-km-Paarlauf, 42,195 km, 21,1 km, 50 km und 5 km. In Summe sind das 240,42 Kilometer und fast 1000 Runden. Wahnsinn!

Bei den Frauen setzte sich über 100 Kilometer die 53-jährige Ricarda Bethke von der WSG 81 Königs Wusterhausen an die Spitze des Feldes. Auch sie lief zu einem neuen deutschen Rekord, Zielzeit: 10:01:09 Stunden.

Und auch in den anderen Altersklassen purzelten die deutschen Bestleistungen. Neue Rekorde auf dieser recht selten gelaufenen Indoor-Strecke erzielten in der Altersklasse 40 der Bautzener Marko Scholz (9:24:37), in der Altersklasse 55 der 56-jährige Bayer Konrad Vogl (9:34:06) und in der Altersklasse 60 der aus Bayern kommende 62-jährige Karl Rohwedder (11:29:10).

Nach der gut besuchten Premiere des 100-Kilometer-Laufs in der Senftenberger Halle soll der Riesen-Kanten auch im kommenden Jahr einer der vielen Programmpunkte des Hallenmarathons sein, und zwar am 26. Januar 2018. Anmeldungen dafür sind bereits ab diesem Mittwoch möglich.

Die Veranstaltung in Senftenberg war übrigens der Auftakt zur 19. Auflage der Lausitz-Laufserie mit mehren Läufen in der Region. Die Altersklassensieger des vergangenen Jahres wurden traditionell am Wochenende des Hallenmarathons geehrt.

www.lausitzer-sportevents.de