ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 16:29 Uhr

Radsport
Kluge holt WM-Gold für die Radsport-Lausitz

Roger Kluge ist zum ersten Mal Bahnrad-Weltmeister.
Roger Kluge ist zum ersten Mal Bahnrad-Weltmeister. FOTO: Frank Hammerschmidt / Hammerschmidt Frank
Apeldoorn. Das ist ein Paukenschlag zum Abschluss der Bahnrad-WM in Apeldoorn. Roger Kluge vom RK Endspurt Cottbus holt im Madison mit seinem Berliner Partner Theo Reinhardt WM-Gold.

Von Jan Lehmann

Roger Kluge vom RK Endspurt Cottbus ist Weltmeister im Madison. Der 32-Jährige, der einst in der Lausitzer Sportschule groß geworden war, feierte am Sonntag bei der Bahnrad-WM in Apeldoorn gemeinsam mit seinem Berliner Partner Theo Reinhardt einen seiner größten sportlichen Erfolge Das deutsche Duo setzte nach überlegener Fahrweise mit 53 Punkten vor Spanien (45) und Australien (37) durch. Kluge war bereits 2008 WM-Zweiter im Madison, Reinhardt 2013 WM-Dritter. Das Duo soll langfristig auf Tokio 2020 vorbereitet werden, wo der Wettbewerb ins Olympia-Programm zurückkehrt.

Kluge berichtete: „Ich hatte die ganzen Tage schon gut Beine. Nun bin ich sehr froh, dass wir das Rennen durchgebracht haben. Seit 2008 schaue ich nach diesem Regenbogen-Trikot. Jetzt habe ich es – ich bin unglaublich glücklich.“ Sein Teampartner Theo Reinhardt erklärte fassungslos: „Wir sind Weltmeister. Ich habe keine Worte.“

Kluge war in den vergangenen Tagen noch für sein Profi-Team Mitchelton-Scott bei der Abu-Dhabi-Tour an den Start gegangen. Nach ein paar kurzen Erholungsfahrten durch das eiskalte Berlin krönte er nun sein Wechselspiel zwischen Bahn und Straße, das er auch weiter so handhaben will.