ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:39 Uhr

Klare Niederlage als Mutmacher für Zverev

Mischa Zverev war chancenlos gegen Roger Federer.
Mischa Zverev war chancenlos gegen Roger Federer. FOTO: dpa
Melbourne. Den warmen Applaus der 15 000 Tennis-Fans hatte sich Mischa Zverev an einem frischen Sommerabend in Melbourne trotz des klaren Austra lian-Open-Aus gegen Roger Federer redlich verdient. Das klare 1:6, 5:7, 2:6 gegen den Schweizer Tennis-Maestro war für den Hamburger in seinem ersten Grand-Slam-Viertelfinale keine Schande am Ende eines grandiosen Turniers – der beste Grand-Slam-Auftritt soll ein Mutmacher für die weitere Saison sein. dpa/noc

"Wenn man daran glaubt, ist vieles möglich", sagte der lange von Verletzungen zurückgeworfene 29-Jährige. "Es gibt eine Menge positive Dinge, die ich mitnehmen kann. Das waren zehn großartige Tage in Melbourne." Ein bisschen Enttäuschung war aus dem Gesicht von Zverev noch abzulesen, als er nach der nur gut anderthalb stündigen Partie die Rod-Laver-Arena mit seinem Tennis-Gepäck verließ.

Zur anstehenden Davis-Cup-Partie gegen Belgien in Frankfurt reist er aber mit der Gewissheit, als voraussichtliche Nummer 34 der Weltrangliste so gut platziert zu sein wie nie zuvor.