| 02:38 Uhr

Keine Kampfansage vor DTM-Finale

Letzte Chance in Hockenheim: Audi-Pilot Edoardo Mortara.
Letzte Chance in Hockenheim: Audi-Pilot Edoardo Mortara. FOTO: dpa
Hockenheim. Marco Wittmanns schärfster Verfolger im Titelkampf der DTM hält sich mit markigen Sprüchen vor dem Saisonfinale zurück. "Zu sagen, ich bin mir sicher, dass ich am Ende gewinne, wäre falsch. dpa/jam

Das kann kein Fahrer in der DTM - das Niveau ist so hoch und eng", sagte Audi-Pilot Edoardo Mortara vor den beiden abschließenden Rennen am Hockenheimring. "Wie gut du wirklich sein kannst, weißt du eigentlich erst nach der Quali am Samstag."

Vor den beiden Rennen an diesem Samstag und Sonntag hat der 29 Jahre alte Mortara 14 Punkte Rückstand auf Wittmann. Holt der Italiener zwei Siege, hat er seinen ersten Titel im Deutschen Tourenwagen Masters sicher.

Ob er im Anschluss, wie seit Wochen kolportiert, zu Mercedes wechselt, wollte Mortara nicht bestätigen: "Das ist nicht das erste Mal, dass man mich mit einem Wechsel zu Mercedes in Verbindung bringt. Bislang ist das nicht der Fall gewesen. Wir werden sehen, was passiert."