| 02:39 Uhr

Kamerun-Trainer schimpft über die Bedingungen

St Petersburg. Vor dem vielleicht schon entscheidenden Gruppenspiel beim Confed Cup gegen Australien hat Kameruns Trainer Hugo Broos seinem Unmut über die Transportbedingungen in Moskau und St. Petersburg Luft gemacht. dpa/jal

"Ich bin sehr verärgert. Die Dinge müssen für die Weltmeisterschaft neu geplant werden", sagte der Belgier vor der Partie am Donnerstag (17 Uhr/ARD) in St. Petersburg. Mit seiner harschen Kritik forderte er die Fifa auf, für verbesserte Verkehrsplanungen bis zur Fußball-WM 2018 zu sorgen. Mehrfach stand der Fußball-Afrikameister im Stau. "In Moskau waren wir eine Stunde zu spät. Gestern waren wir hier 45 Minuten zu spät im Hotel", sagte Broos. Sein Team habe erst um zehn Uhr zu Abend essen können. Polizeieskorten habe es für den Teambus nicht gegeben.