| 02:43 Uhr

Im Keller

Schon wieder ein Fußballfrühling, in dem die Lausitz Trübsal bläst. Bei meinem Schwiegervater am Stammtisch ist die Stimmung im Keller wie nach einem Kasten Alkoholfreiem. Euer Paule Bollermann/ebo9

Unser Senior sieht kaum Unterschiede zur vergangenen Saison. Denn genau wie im letzten Frühjahr hat man als Energiefan an der Erkenntnis zu knabbern, dass es durchaus machbar gewesen wäre, im kommenden Jahr Zweitligafußball in Cottbus zu sehen. Sicher hat sich der brandneue Energie-Kader insgesamt nicht schlecht geschlagen. Doch bis auf Bielefeld spielte sich in dieser dritten Liga keine Truppe in den Vordergrund. Für den FCE boten sich etliche Chancen, trotz bekannter Schwächen allein mit Biss und Entschlossenheit nach ganz oben vorzustoßen. Deshalb nervt es mehr als nur ein bisschen, jetzt sogar Halle und Chemnitz in der Tabelle vorbeiziehen zu lassen. Es braucht eben deutlich mehr als eine halbwegs vernünftige Hinrunde, um der Lausitz den Glauben an ihren "Fight Club" zurückzugeben.